Neu bei FastBill: Alle Verbesserungen auf einen Blick

FastBill Redaktion
FastBill Redaktion
Unternehmertum Finanzen und Buchhaltung
Neu bei FastBill: Alle Verbesserungen auf einen Blick

Zusammenfassung

In diesem Artikel erfährst du, was sich in den letzten Wochen und Monaten bei FastBill getan hat. Er wird regelmäßig aktualisiert.
7 Minuten Lesezeit

Was du erfährst

  • Welche neuen Features es gibt
  • Welche Verbesserungen wir vorgenommen haben
  • Welche Bugs gefixt wurden

Hier kannst du jederzeit sehen, was sich in den letzten Wochen und Monaten bei FastBill getan hat. Wenn du bereits Kunde bei uns bist, bekommst du alle aktuellen Verbesserungen auch monatlich in unserem Newsletter und in der FastBill-App im News-Bereich.

August 2022

Verbesserte Belegerkennung

Firmenname sowie Vor- und Nachname aus den Accountdaten werden nun mit dem Absender und Empfänger eines Beleges abgeglichen. Wir erkennen so noch besser, ob es sich bei dem Beleg um eine Einnahme oder Ausgabe handelt.

Neue "Newsglocke"

Einige FastBiller haben uns darauf hingewiesen, dass sie den Newsbereich in FastBill nicht kennen. Wir haben die Darstellung geändert und wenn neue Updates veröffentlicht werden, wird jetzt auch die Anzahl der ungelesenen Nachrichten angezeigt. Danke für euer Feedback zur Newsglocke!

39 neue Länder

Wir haben 39 von unseren Kunden nachgefragte Länder in FastBill implementiert, damit du nun auch Kunden, die in diesen Ländern ansässig sind, verwalten und abrechnen kannst. Zu diesen Ländern gehören z.B. Puerto Rico, die Republik Kongo und Curaçao.

Kategorie-ID für die FastBill API

Bei der Erstellung von Einnahmen und Ausgaben via API kannst du nun die Kategorie angeben. Dafür haben wir das Feld category_id auf Positionsebene eingefügt. Kategorie und Kategorie-ID sind jetzt auch in den Antworten von revenue.get, expense.get und invoice.get vorhanden.

Entfernung der Corona-Mehrwertsteuerfelder & -filter

2020 wurde aufgrund der Corona-Pandemie der Mehrwertsteuersatz von 19% auf 16% und in bestimmten Fällen von 7% auf 5% reduziert. Diesen "neuen" Steuersatz hatten wir in FastBill für die UstVA ergänzt. Jetzt haben wir ihn wieder entfernt, da er nicht mehr relevant ist.

Bugfixes:

  • Beleglose Transaktionen mit Umsatzsteuer werden ab jetzt auch in der UstVA angezeigt, wenn ausschließlich beleglose Transaktionen vorhanden sind. Zuvor geschah dies nur, wenn mindestens ein Beleg für den Zeitraum erfasst wurde.
  • Durch den API-Befehl invoice.delete konnte jede Rechnung gelöscht werden, unabhängig von ihrem Status/Art. Jetzt können nur noch Umsätze und Entwürfe über invoice.delete und revenue.delete gelöscht werden.
  • Nur die zuletzt gesendete und höchste Mahnung wird ab jetzt für die Berechnung von Mahngebühren verwendet.
  • Kunden-Import und -Export werden nun vom API-Limit korrekt ausgeschlossen.

Juli 2022

Ausschluss ausgewählter Kunden vom automatischen Mahnwesen

Wenn du das automatische Mahnwesen für überfällige Rechnungen aktiviert hast, können ab jetzt trotzdem einzelne Kunden von der Erinnerung ausgeschlossen werden, sodass diese keine automatischen Mahnungen erhalten. Mehr Informationen

FastBill wird schneller

Dank Geschwindigkeitsoptimierungen laden deine Banktransaktionen nun sehr viel schneller. Aktuell arbeiten wir weiterhin daran, FastBill insgesamt für dich schneller zu machen.

Updates für den Jimdo-Importer

Kundendaten von Jimdo, die keinen Nachnamen enthielten, konnten bisher nicht zu FastBill importiert werden. Das haben wir geändert, sodass der Import nun funktioniert.

Der Jimdo-Import funktioniert jetzt auch, wenn die E-Mail des Accounts, der für den Import benutzt wird, nicht mit dem des Account-Inhabers übereinstimmt. Mehr Informationen

Bugfixes:

  • Nach Änderung der Art eines Beleges von Eingangsbeleg auf Eingangsgutschrift wird in der Vorschau nun richtigerweise der entsprechende Kunde angezeigt. Zuvor wurde fälschlicherweise der Lieferant angezeigt.
  • Manchen Kunden wurde bei Banküberweisungen eine Fehlermeldung angezeigt, obwohl die Überweisung ausgeführt wurde. Diese Meldung wird nun nicht mehr angezeigt.
  • Die Überschussanzeige in unserem Premium-Dashboard hat Fremdwährungen bisher nicht zu Euro-Beträgen umgerechnet, um sie zum Gesamtüberschuss zu addieren. Ab jetzt funktioniert diese Umrechnung.

Juni 2022

Bulk-Download für Angebote und andere Dokumente

Bisher konnten Kunden nur einzelne Angebote aus der Angebotsliste in FastBill herunterladen. Gleiches galt für Bestellungen, Aufträge, Auftragsbestätigungen und Lieferscheine. In der Listenansicht gibt es jetzt eine "Bulk"-Aktion, mit der du mehrere Dokumente auf einmal auswählen und als gemeinsames Zip-Archiv herunterladen kannst. Mehr Informationen

Mehrwertsteuerlogik für B2C-Rechnungen in EU-Ländern (OSS-Verfahren)

Um die aktuellen gesetzlichen Anforderungen zu erfüllen, müssen wir unsere MwSt.-Logik aktualisieren: Bei der Rechnungserstellung wird auf Produkte, die an Verbraucher in einem anderen EU-Land verkauft werden, die MwSt. des Ziellandes angewendet. Mehr Informationen

Verwaltung zusätzlicher Mitarbeiterzugänge

Wenn deine Mitarbeiter selbst Belege hochladen oder ihre Zeiten erfassen wollen oder dein Steuerberater deine Buchhaltung in FastBill einsehen möchte, lohnen sich zusätzliche Mitarbeiterzugänge. Als Kontoinhaber kannst du die Anzahl der Mitarbeiterzugänge ab jetzt jederzeit auf der Add-On-Seite ändern. Neue Zugänge werden anteilig bis zum nächsten regulären Abonnement-Erneuerungstag abgerechnet. Wenn du Zugänge entfernen möchtest, ist das nur möglich, wenn diese aktuell nicht von Teammitgliedern genutzt werden. Zur Add-On-Seite

Jimdo-Importer-Bugfixes

  • Importierte Rechnungen werden ab jetzt in derselben Reihenfolge erstellt, wie sie im Jimdo Export angezeigt werden.
  • Kundennummern wurden beim Import teilweise doppelt vergeben. Das haben wir geändert.
  • E-Mail-Adressen wurden beim Import nicht mit dem entsprechenden Kunden gematcht, wenn die Groß- und Kleinschreibung beider Namen voneinander abgewichen ist. Ab jetzt funktioniert das Matching.

April/Mai 2022

Finanz-Dashboard – neue Ansicht

Du kannst jetzt per Dropdown-Feld zwischen einem zahlungsbasierten und einem rechnungsbasierten Dashboard wählen. Auch die beleglosen Einnahmen und Ausgaben werden nun in deinen Zahlen berücksichtigt. Neutrale Zahlungen werden nicht mehr angezeigt.

Jimdo-Importer

Statt einen Kunden beim Bestellimport von Jimdo nach FastBill direkt neu anzulegen, was zu doppelten Kundendaten geführt hat, werden bestehende Kunden stattdessen aktualisiert. Außerdem kannst du jetzt zusätzlich zu Jimdo-Rechnungen auch Rechnungsentwürfe beim Import erstellen.

Änderungen in deinen Buchhaltungseinstellungen

In deinen Einstellungen können jetzt auch neutrale Konten gepflegt werden. Die Reiter "Erlöse" und "Aufwendungen" wurden in "Einnahmen" und "Ausgaben" umbenannt.

Export ausgehender Rechnungen

Um dir zu ermöglichen, Rechnungslisten mit einer großen Anzahl von Zeilen zu exportieren, gibt es eine neue Version des Exports von (ausgehenden) Rechnungen.

Beleglink-Feld für den DATEV-Export

Damit ihr Buchungssätze und Belege miteinander verbinden könnt, haben wir in unserem DATEV-Format-Export das Feld "Beleglink" eingefügt."

Alphabetische Sortierung von Konten

In den Buchhaltungseinstellungen sind die Konten für Forderungen (Erlöse), Verbindlichkeiten (Aufwände), Lieferanten (Kreditoren) und Bankkonten (Geldkonten) nun für eine bessere Übersicht nach Anfangsbuchstaben sortiert.

Bugfixes:

  • Sofort fällige Rechnungen werden wieder zum Fälligkeitsdatum zugestellt.
  • Gelöschte Ausgaben werden aus dem Dashboard-Export ausgeschlossen.
  • Beim Löschen einer Wiedervorlage wird auch das Dokument gelöscht.
  • Beim Import von Produkten zu FastBill wird nun die korrekte Anzahl an Einträgen aus einer CSV angelegt.

März 2022

Jimdo-Importer Update

Mit unseren Jimdo-Importer könnt ihr alle Bestellungen, die auf eurer Jimdo-Webseite getätigt wurden, mit FastBill korrekt abrechnen. Ab jetzt werden nicht nur die richtigen Steuersätze automatisch erfasst, wir unterstützen künftig auch Bestell-Exporte von Creator und Dolphin.

Neues Eingabefeld für Kontakte und Kostenstellen

Du kannst ab jetzt das Feld "Akademischer Titel" für deine Kontakte und Kostenstellen ausfüllen und hinterlegen.

Rechnungsversand an mehrere Empfänger

Mit unseren neuen CC- und BCC-Feldern kannst du deine Rechnungen an mehrere Kunden, Kontakte und Kostenstellen gleichzeitig senden. In unserem Email-Formular lassen sich diese Felder auch automatisch vorausfüllen.

Schnellere Produkt-/Leistungssuche

Wenn du mehrere Produkte und Leistungen in deine Rechnungen einfügen möchtest, wird deine vorherige Suche nicht mehr in der Suchleiste gespeichert und vorausgefüllt, sobald du ein weiteres Produkt hinzufügen möchtest. Das spart dir Zeit.

Bugfixes:

  • Korrigierter Anzeigefehler: Im Banking wurde anstelle der Rechnungsminiaturansicht eine Miniaturansicht der Rechnungsanhänge gezeigt. Diesen Fehler haben wir korrigiert.

Februar 2022

Besserer Versand von automatischen Mahnungen

Du hast jetzt die Möglichkeit, automatische Mahnungen ausschließlich werktags zu versenden. Vielen Dank an dieser Stelle für das wertvolle Feedback zu dieser neuen Funktion.

Mahnausschluss für teilweise bezahlte Rechnungen

Teilweise bezahlte Rechnungen kannst du bald aus den automatischen Mahnläufen ausschließen lassen. Das bringt noch mehr Komfort in die Abwicklung deiner Mahnungen.